Kategorie: Aus dem Verein (Seite 1 von 135)

Sondersendung zu Schützenfest am 11.07.2022

Die Neusser Heimatfreunde möchten den Schützen und den Schützenfrauen, den „Nüsser Röskes“ eine besondere Freude machen: Am Montag, 11.7.2022, nach 20.00 Uhr sendet Radio News schützenfestliche Leckerbissen: Neusser Autoren, Liedermacher und Komponisten äußern sich auf ihre ganze besondere Weise zum Schützenfest. Horst Hanrath bringt von ihm selbst geschriebene und auch Texte von Heinz Gilges, die er vertont hat. Eine Überraschung für alle, die eigentlich Marschmusik erwarten. Aber auch diese ist zu hören- Darunter zwei bekannte Lieder, die Karl Kreiner geschrieben hat. Käthe Hall, Willi Könen und Achim Tilmes tragen aus ihren eigenen Werken vor, Heinz Gilges lässt sich von Dieter Schnitzler, vertreten und Jürgen Weiser verliest den heiteren Tagesbefehl eines früheren Schützenkönigs. Verantwortlich für die im Medienzentrum des Rhein-Kreises-Neuss produzierte Sendung sind Helga Peppekus und Johannes Feser.

Rund um das Epanchoir- Führung am 07.07.2020 um 17:00 h

Die Neusser Heimatfreunde laden Interessierte zu einer Führung am napoleonischen Epanchoir – Donnerstag, 07. Juli 2022, 17:00 Uhr ein.

Unter der Leitung von Klaus Karl Kaster wird das restaurierte Epanchoir als technisch-historisches Meisterwerk französischer Ingenieure am Nordkanal in Neuss erklärt und dargestellt. Das Epanchoir sollte am „Grand Canal du Nord“ – Ecke Selikumer Straße/Nordkanalallee – technisch ausgereift das Wasser der Obererft sowohl für den Wasserstand im Nordkanal als auch gleichzeitig und ohne Unterbrechung die Wasserkraft für die vielen Mühlräder an der Stadtkante Neuss sicherstellen.

Treffpunkt ist der an der Nordkanalallee / Ecke Selikumer Str. Eine Anmeldung und Karte (3.-€ für Mitglieder und 5.-€ Nichtmitglieder) ist in  der Geschäftsstelle der Heimatfreunde, Michaelstr. 67, und in der Einhorn Apotheke erhältlich.

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Neuss Marketing

Die Radiogruppe der Heimatfreunde hat einen neuen Beitrag über Anne Maria Holt erstellt

Frau Anna Maria Holt war 21 Jahre Mitglied des Stadtrates von Neuss. In einem Studiogespräch mit Heinz Günther Hüsch gibt sie im Bürgerfunk der Heimatfreunde Neuss einen interessanten Rückblick auf ihren Lebensweg, ihre berufliche Tätigkeit in einer japanischen Firma in Düsseldorf, ihr Studium, die Tätigkeit an der Volkshochschule Kaarst und in ihrer politische Arbeit. Sie war insbesondere sozialpolitisch engagiert als Vorsitzenden des Sozialauschusses und als Mitglied des Verwaltungsrates des Lukaskrankenhauses und in der Kulturpolitik.
 
Alleinerziehende Mütter und Frauen in besonders schwieriger Lage waren ein Schwerpunkt ihrer Arbeit – aber auch der Einsatz für eine Haltestelle der Regiobahn Kaarst-Neuss in der Neusser Nordstadt. Seit vielen Jahren arbeitetet sie im Vorstand der Heimatfreunde Neuss.
 
Radio News89,4 sendet das Studiogespräch am 23. Juni 2022 nach den Nachrichten um 20 Uhr. Später ist die Sendung auch im Internet in der NRWision-Mediathek-Heimatfreunde Neuss weltweit zu hören.
« Ältere Beiträge