Monat: Juli 2020 (Seite 1 von 2)

“Die Amerikaner kommen”

Die Rundfunkarbeit der Heimatfreunde geht trotz der Corona Pandemie weiter.

Am Mittwoch, den 29.07.2020 strahlt “Radio News89.4” ab 20:04< Uhr eine weitere Sendung mit dem Titel: “Die Amerikaner kommen” aus.

Es geht um die Eroberung von Neuss durch die US-Truppen am 02.März 1945, was damals geschah – auch vorher und nachher.

Die Musik der damaligen Zeit rahmt die Texte ein. Deren Sprecher sind Helga Peppkus, Wilhelm Schepping und Heinz-Günther Hüsch, der auch die Texte entwarf. Produziert wurde die Sendung im Medienzentrum des Rhein-Kreises-Neuss in Neuss Holzheim. Dort kann eine CD dieser Sendung, aber auch früherer Sendungen der Heimatfreunde ausgeliehen werden.

Weitere Sendungen zur heimatlichen Geschichte, zur Neusser Mundart und zur Reihe “Neusser Köpfe” sind in der Vorbereitung.

Schützenfest 2020

Gerne verteilen wir als Heimatfreunde den Aufruf des Neusser Bürger Schützenvereins durch den Präsidenten Martin Flecken:


Liebe Freundinnen und Freunde des Neusser Bürger-Schützenfestes, in diesem Jahr ist alles anders – doch wir halten zusammen!

Nach diesem Motto hat der Neusser Bürger-Schützen-Verein ein Paket mit vielen spektakulären Aktionen geschnürt. Da durch die aktuelle Corona-Krise das diesjährige Schützenfest 2020 nicht wie gewohnt gefeiert werden kann, wollen wir den Bürgerinnen und Bürgern auf andere Weise ein Gefühl der Gemeinschaft vermitteln.

Als erstes Highlight wird unter dem Slogan WIR.SCHÜTZEN.NEUSS. unter anderem eine Darstellung des Stadtpatrons St. Quirinus in rekord-verdächtigen Dimensionen geplant. Und das Schönste ist, dass alle mitmachen können. Jeder ist aufgerufen, Teil des Ganzen zu werden und sein Foto für dieses riesige Mosaik-Bild zur Verfügung zu stellen und hochzuladen.

Wir freuen uns auf Euer Portrait.

Ihr könnt gespannt sein, was noch alles geplant ist.

Wir wünschen Euch eine schöne Zeit und bleibt gesund!

Ernst Freistühler feiert einen runden Geburtstag

Am Sonntag, den 19.07.2020 feiert der „Altvorsitzende“ der Heimatfreunde einen besonderen Geburtstag. Ernst Freistühler wird 80 Jahre jung. Die Heimatfreunde übermitteln die besten Geburtsglückwünsche, verbunden mit bester Gesundheit.

Dieser besondere Tag ist Anlass genug sich einmal mit dem Lebenslauf bzw. mit den zahlreichen Ämtern und Aktivitäten von Ernst Freistühler zu beschäftigen. Vieles ist in der Allgemeinheit bekannt, oder bereits zu verschiedenen Anlässen genannt und berichtet worden. Exemplarisch seien einige Highlights genannt, die bisher weniger bekannt waren.

  • Bereits in den 70er Jahren hat Ernst Freistühler zusammen mit der Fa. Hönekopp chinesische Kochkurse im Edith-Stein und Willi-Graf-Haus durchgeführt.
  • Bereits 1990 hat Ernst Freistühler das Bundesverdienstkreuz als Anerkennung für sein ehrenamtliches Engagement verliehen bekommen.
  • Als Vorsitzender des Hafenausschusses war Ernst Freistühler 2003 maßgeblich an der Fusion der Neuss-Düsseldorfer-Häfen federführend beteidigt.

Die Gewürzmühle Engels ist seine berufliche Heimat und Berufung. 2019, im Jahr des 100-jährigen Firmenjubiläums der Gewürzmühle Engels, hat Ernst Freistühler nach 55-jähriger aktiver Tätigkeit im Unternehmen, die Leitung an seinen Sohn Marcus F. übergeben. Die nächste Generation ist mit Marten F. bereits in den Startlöchern. Nach dem Abschluss seines Dualen Studium ist Marten F. in den Familienbetrieb eingestiegen. 2018 wurde die Gewürzmühle Engels als „Unternehmerfamilie des Jahres“ durch die MIT ausgezeichnet.

Einer „alten Liebe“ ist Ernst Freistühler ebenso treu geblieben. – Dem Brauchtum, speziell dem Karneval. Mit seiner langen Erfahrung im Karneval unterstützt „Ehrenpräsident“ Ernst Freistühler zusammen mit Gerd Harbaum die „junge Mannschaft“ der Karnevalsgruppe der Heimatfreunde. Der „Nüsser Ovend“ wurde im neuen Konzept neu aufgelegt.

« Ältere Beiträge