Monat: Januar 2019

De Nüsser Strubbelpitter – ein Klassiker in der heimatlichen Sprache

Für die Zukunft planen die Heimatfreunde Neuss wiederum einen Vorlese – Sprechwettbewerb in der heimatlichen Sprache, dem “Nüsser Platt”.

Dazu aber auch zur weiteren Verbreitung haben die Heimatfreunde den Struwelpeter in der Neusser Sprache erneut herausgegeben, Vorläufer ist eine Ausgabe, die die ehemalige Buchhandlung Schulz herausgebracht hatte. Die leider verstorbene Schriftstellerin Sophie Tremblau hat die Texte aus dem Hochdeutschen in die heimatliche Sprache übertragen und dabei humorvolle Akzente gesetzt.

“De Nüsser Strubbelpitter” ist der Neusser Jugend gewidmet und richtet sich nicht zuletzt an Eltern, Grosseltern, Tanten und Onkeln, den Kindern und Jugendlichen daraus vorzulesen und Erinnerungen an die eigene Kindheit zu wecken.

Ab sofort ist “De Nüsser Strubbelpitter” in der Geschäftsstelle der Heimatfreunde und in der Einhorn Apotheke, Büchel 22 zum Preis von 7,50 € erhältlich. Für die Planung, Durchführung und Begleitung des Vorlesewettbewerbes suchen die Heimatfreunde noch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die über organisatorische und entsprechende sprachliche Fähigkeiten verfügen.

Eine neue Radiosendung wird ausgestrahlt

Am Montag, 28.01.2019 strahlt Radio News 89,4 ab 20.00 Uhr wieder eine Sendung der Heimatfreunde Neuss aus. Dieses Mal mit einem historischen Thema. Es geht um sechs geschichtliche Ereignisse, die sich in den letzten 2000 Jahren zwischen Obertor und der Mündung der Erft in den Rhein abgespielt haben:

  • Im Jahre 16 vor Christus kamen die Römer an den Rhein,
  • Im Jahr 864 brannten die Normannen die Stadt nieder,
  • 1475 traf das Reichsheer mit Kaiser Friedrich III. vor Neuss ein, um die Belagerung der Stadt durch Karl von Burgund zu beenden und seinen Sohn Maximilian, den späteren Kaiser, mit Maria, der Tochter des Stadt- und Reichsfeindes zu verloben,
  • 1804 war Napoleon in Neuss und entschied, den Nordkanal – ausgehend vom heutigen Sporthafen in Neuss – zu bauen,
  • 1812 überquerten im Befreiungskrieg preussische Truppen den Rhein
  • 1945 stiess die 83. US Infanteriedivision als erste an der Stelle des Rheins vor, an der fast 2000 Jahren römische Legionen vorgedrungen waren und ihr Lager aufschlugen.

Die Sprecher der Sendung aus dem Medienzentrum des Rhein-Kreises-Neuss in Neuss-Holzheim sind Professor Dr. Wilhelm Schepping, Helga Peppekus und Dorothe Klewitz. Die Texte schrieb Dr. Heinz Günther Hüsch. Für die Musik sind Professor Dr. Wilhelm Schepping und der Dramaturg Hans Peter Beyenburg verantwortlich.

Eine CD dieser und auch früherer Sendungen der Heimatfreunde können im Medienzentrrum des Rhein-Kreises Neuss in Neuss-Holzheim, altes Rathaus, Bahnstrasse, ausgeliehen werden.

Krippenfahrt nach Köln

Die Heimatfreunde Neuss besuchten am Samstag den 12.01.2019 erneut drei der interessantesten Krippen in unterschiedlichen Veddeln und Kirchen der Stadt Köln.

Mit dem bekannten Köln-Führer Günter Leitner fuhren wir zuerst zur Kirche Christus Auferstehung, der Altchristen, in Köln-Lindental. Danach ging es zur Vielvölkerkrippe der evangelischen Hoffnungskirche, die in einem der großen sozialen Brennpunkte in Porz Finkenberg liegt. Als letzte Kirche besuchten wir die Krippe von Groß St. Martin in der Kölner Altstadt.

Von dort aus war der Weg dann auch nicht mehr weit zur Brauerei Malzmühle am Heumarkt, in der wir uns gemütlich noch einmal zusammen setzen und den Tag ausklingen ließen.Es war die 13. Fahrt der Heimatfreunde zu den Krippen nach Köln und für die 14. Fahrt 2020 steht der Termin bereits jetzt fest.